Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Allgemeines

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und Frisör Matschi, Hauptstraße 23, 84339 Unterdietfurt, gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs).

Diese Bedingungen betreffen alle Verträge und Angebote, sowie die Dienstleistungen und den Verkauf von Produkten, die zwischen Frisör Matschi und dem Kunde zustande kommen bzw. geschlossen werden. Ausnahmen, die nicht unter die allgemeine Geschäftsbedingung fallen, bedürfen der Mitteilung in schriftlicher Form.

II. Termine

Die Terminvereinbarung kann persönlich oder telefonisch geschehen.

Sobald der Termin reserviert ist entsteht zwischen dem Kunden und Frisör Matschi ein Dienstleistungsvertrag.

Sollte aus Verschulden (z.B. Fernbleiben oder zu spät kommen) des Kunden die vereinbarten Dienstleistungen nicht oder aus Zeitmangel nicht komplett ausgeführt werden können, ist Frisör Matschi berechtigt vom Vertrag zurückzutreten und eine Termin-Ausfall-Gebühr in Höhe von 80% der geplanten Leistungen zu berechnen.

Bei Dienstleistungen die an- oder vorab bezahlt wurden beträgt die Termin-Ausfall-Gebühr 100%.

III. Gutscheine

Kunden können bei Frisör Matschi Gutscheine erwerben.

Bezahlte Gutscheine können wie Bargeld für die Bezahlung sämtlicher Dienstleistungen und Artikel bei Frisör Matschi eingelöst werden.

Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

IV. Minderjährige Kunden

Unter 16 Jahren können Dienstleistungen mit Farbe oder Blondierung bei Frisör Matschi nur mit schriftlichem Einverständnis des Erziehungsberechtigten durchgeführt werden.

V. Gewährleistung

Zeigt sich ein Mangel, so hat der Kunden, diesen unverzüglich Frisör Matschi mitzuteilen. Als unverzüglich gilt nur, wenn sie spätestens innerhalb von 5 Tagen nach der Dienstleistung erfolgt.

Frisör Matschi hat dann ein Nachbesserungsrecht.

Bietet Frisör Matschi nach einer erfolgten Reklamation eine Nachbesserung an und der Kunde lehnt diese ab, so verzichtet der Kunde mit Ablehnung auf weitere Mängelansprüche. Reagiert der Kunde auf ein Nachbesserungsangebot innerhalb von 48 Stunden nicht, so gilt dies als Ablehnung der Nachbesserung.

VI. Haftung

Frisör Matschi übernimmt keine Haftung für Garderobe, Taschen und Wertgegenstände der Kunden. Schmuck ist vor Behandlungsbeginn abzulegen.

VII. Schlussklausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nichtig sein, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Regelung wird durch eine ersetzt, die rechtmäßig ist und dem Sinngehalt der nichtigen Bestimmung am nächsten kommt.